Wie kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

353
Coronavirus
Andrew Ivan, Adobe Stock
Anzeige

Am heutigen Abend gibt es offiziell insgesamt knapp 18.000 mit dem Coronavirus Infizierte. Da bei einigen Patienten der Krankheitsverlauf mild verläuft und sich bei manchen sogar gar keine Symptome zeigen, haben Forscher in einer Modellstudie (The Lancet) errechnet, dass bis zum 25. Januar dieses Jahres bereits fast 76.000 Menschen infiziert waren. Heute – über eine Woche später wäre diese Anzahl folglich noch einmal deutlich erhöht.

Dies senkt die Sterberate stark, denn bisher sind ca. 360 infizierte Personen verstorben. Sterberate bei 2019-nCoV: 0,047% – im Vergleich SARS: 9,6 %.

Interessant ist auch ein Vergleich mit dem Grippevirus in Deutschland 2018/19: 181.000 Erkrankte mit 954 Todesfällen. Die Sterblichkeitsrate lag also bei 0,5%.

Ob die Todesfälle ursächlich durch den Virus oder durch Immunschwächen oder weitere Erkrankungen geschehen ist, lässt sich derzeit nicht für alle Verstorbenen sagen.

Wie die Bundesregierung auch in Rücksprache mit der WHO und dem Robert-Koch-Institut verlauten lässt, ist das Risiko, sich in Deutschland mit dem Coronavirus anzustecken, eher gering. Sie beruft sich dabei auf die Erfahrungen mit der SARS-Pandemie, bei der in Deutschland nur fünf Fälle insgesamt bestätigt wurden. 

Vorbeugung gegen den Coronavirus

Die offiziellen Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums sind wenig differenziert. „Es werden die gleichen Maßnahmen empfohlen, die auch grundsätzlich zur Vermeidung von Grippe gelten: gute Handhygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand zu Erkrankten halten.“

Ein gesundes Immunsystem und eine starke körpereigene Abwehr sind aber mit Sicherheit eine gute Basis, um mit Viren umzugehen.

Die WHO gibt genauere Angaben heraus: Dass Atemschutzmasken, wie der Herr im Bild sie trägt, vor einer Ansteckung schützen, meldet die WHO leider nicht.

  • engen Kontakt zu Menschen mit Erkältungsanzeichen meiden
  • regelmäßiges Händewaschen
  • Kontakt zu Wild- oder Bauernhoftieren meiden
  • wenn Sie husten müssen, halten Sie Abstand zu anderen Menschen, benutzen Sie Tücher, in die Sie husten, waschen Sie anschließend Ihre Hände
  • nutzen Sie in Krankenhäusern die entsprechenden Desinfektionsmittel, zu Ihrem Schutz, aber auch dem von anderen – denn nicht bei jedem Erkrankten zeigen sich Symptome

Auch zu Hause und unterwegs können Sie ein Hände-Desinfektionsmittel benutzen. Dies sollte auch behüllte Viren abtöten, ansonsten wäre es gegen das Coronavirus wirkungslos. 

Weitere Fragen beantwortet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Die letzte Aktualisierung war am 31.1.2020.

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30260-9/fulltext

https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

https://www.who.int/csr/sars/country/table2004_04_21/en/

https://edoc.rki.de/bitstream/handle/176904/5723/2017_Article_ListeDerVomRobertKoch-Institut.pdf

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200202-sitrep-13-ncov-v3.pdf?sfvrsn=195f4010_6

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-2019-ncov.html