PFAS in Alltagsgegenständen – Gift für unsere Kinder!

1371
PFAS
Francisgonsa, Adobe Stock
Anzeige

Nicht nur Umweltgifte wie Schwermetalle, Pestizide und Radionukleide belasten uns und die Umwelt seit einigen Jahrzehnten zunehmend. Auch andere Gifte wie BPA (Bisphenol A) aus Kunststoffen und weitere Weichmacher nehmen wir in unseren Körper auf. Sie beeinflussen dort den Stoffwechsel und den Hormonhaushalt. 

Zwischen den Jahren 2014 und 2017 hat das Umweltbundesamt die 5. Deutsche Umweltstudie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Mit ernüchternden Ergebnissen.

Welche Ziele hatte diese Studie?

Teilnehmer der Studie waren 2.500 Kinder und Jugendliche im Altern von 3 bis 17 Jahren und deren Eltern, bzw. Sorgeberechtigte.