Zahngesundheit: Was ist Plaque und wie kann man deren Entstehung verringern?

-

Zahngesundheit ist eine wichtige Komponente in der Gesundheit des gesamten Organismus. Der Mund ist die Pforte zum gesamten Körper. Tummeln sich hier bereits viele ungesunde Bakterien, ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch in andere Körperregionen befinden und dort Schwierigkeiten verursachen. Zu viel Plaque auf den Zähnen ist eine Quelle für Krankheiten – nicht nur im Mund.

Was ist Plaque?

Zahnbelag findet sich nicht nur nach dem Essen auf den Zähnen, sondern auch nach dem Schlafen. Daher ist es kein reiner Belag, der sich aus Essensresten zusammensetzt. Dennoch kann man beobachten, dass er sich besonders stark entwickelt, wenn man hauptsächlich ballaststoffarme Speisen zu sich nimmt.

Plaque besteht hauptsächlich aus Bakterien und deren Stoffwechselprodukten. Es können sich aber auch Reste aus Nahrungsbestandteilen darin befinden. Außerdem finden sich im Zahnbelag Bestandteile aus dem Speichel. Diese Bestandteile setzen sich auf den Zahnoberflächen ab, zunächst in den Regionen, die geschützter sind vor Abrieb, wie z. B. in den Fissuren (Vertiefungen der Backenzähne), zwischen den Zähnen und am Zahnfleischrand.

Häufiger, starker Zahnbelag kann Zahnstein, Karies und Parodontitis verursachen, daher sollte man ihn regelmäßig gründlich entfernen.

Wie entferne ich Zahnbelag am effektivsten?

Selbstverständlich sollte das gründliche Zähneputzen sein: Mindestens zweimal am Tag, wenn möglich auch dreimal. Dabei spielen sowohl die Zahnbürste als auch die Zahncreme eine Rolle. Fragen Sie Ihren Zahnarzt und probieren Sie selbst aus, welche Zahnbürste für Sie am passendsten ist. Bei der Zahncreme sollten Sie auf die Inhaltsstoffe achten. In vielen Zahncremes verstecken sich reizende und künstliche Stoffe. Sie sollte auch nicht zu stark abrasiv sein, also die Zahn-Oberfläche abtragen und den Zahn am besten remineralisieren. 

Aber da man mit der Zahnbürste nicht in die Zahnzwischenräume gelangt, ist es sinnvoll Zahnseide zu benutzen. Hier gibt es ebenfalls verschiedene Ausführungen: Sticks, in denen schon die Zahnseide eingespannt ist, Zahnseide gewachst und ungewachst und für sehr engstehende Zähne gibt es die sehr flache, etwas breitere Ausführung. Wie Sie Zahnseide richtig benutzen, damit keine unnötigen Verletzungen des Zahnfleisches entstehen, können Sie sich bei Ihrem Zahnarzt zeigen lassen.

Abschließend werden Mundspülungen empfohlen. Antibakterielle Mundspülungen töten die meisten Bakterien ab – leider auch die guten und wichtigen Bakterien. Sinnvoller ist da laut Prof. Dr. Hecht und dem Zahnarzt Dr. Kufahl eine Lösung aus Naturzeolith. Spült man damit den Mund, entsteht ein Milieu im Mund, das die schädigenden Bakterien nicht mögen, das den gesunden Bakterien aber nicht schadet. 

Wie beuge ich Plaque vor?

Mit einer zuckerarmen, ballaststoffreichen Ernährung legt man einen gesunden Grundstein. Denn Karies-Bakterien produzieren durch Zucker Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und anschließend Karies verursachen. Ballaststoffreiche Nahrungsmittel „putzen“ die Zähne und entfernen so Bakterien und Zahnbelag. Man kaut sie außerdem länger und stärkt damit den Zahnhalte-Apparat. 

Mundspülungen mit Naturzeolith reduzieren schädliche Bakterien, sodass sich der Zahnbelag langsamer bildet.

Gründliches Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide verringert die Entstehung von Plaque noch weiter.

Quellen:

https://flexikon.doccheck.com/de/Zahnbelag

Pschyrembel (2017): Klinisches Wörterbuch, 267. Auflage; Berlin/Boston

https://www.froximun24.de/buecher/63/mundgesundheit-durch-naturzeolith-zur-ganzheitlichen-mundgesundheit?c=173?sPartner=SP02574

- Anzeige -spot_img

Must Read

Volle Bäuche zu Weihnachten – Ist das noch gesund?

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Nächstenliebe, Ruhe und Besinnlichkeit. Doch für unsere Verdauung ist sie oft genug die Zeit der Überbeanspruchung. Es mag sein, dass zu Weihnachten hin und wieder nicht alles nach Plan läuft, aber eines ist sicher: Der Bauch wird sich vollgeschlagen. Für Einige bedeutet diese Völlerei Bauchschmerzen. Doch was sollte man tun?

Ist Kälte gesund?