Was bringt Heilfasten für die Gesundheit?

-

Jährlich entschließen sich viele …

Menschen, eine gewisse Zeit lang zu fasten. Dabei bedeutet „heilfasten“ für jeden etwas anderes. Allen gemeinsam ist, dass sie auf etwas verzichten. Manche verzichten auf Süßigkeiten, Alkohol oder Fleisch – meist zwischen Karneval und Ostern. Es gibt aber zum Beispiel auch das „Intervallfasten“: Bei dieser Art des Fastens verzichtet man für mind. 8 Stunden auf Nahrung, manche essen auch einen ganzen Tag in der Woche nichts. 

Und dann gibt es da noch das „Heilfasten“.

Was ist „Heilfasten“?

- Anzeige -spot_img

Must Read

Volle Bäuche zu Weihnachten – Ist das noch gesund?

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Nächstenliebe, Ruhe und Besinnlichkeit. Doch für unsere Verdauung ist sie oft genug die Zeit der Überbeanspruchung. Es mag sein, dass zu Weihnachten hin und wieder nicht alles nach Plan läuft, aber eines ist sicher: Der Bauch wird sich vollgeschlagen. Für Einige bedeutet diese Völlerei Bauchschmerzen. Doch was sollte man tun?

Ist Kälte gesund?